Neujahrsbegegnung 2009

Neujahrsbegegnung Verein Lebendiges Linden e.V.

Am 18. Januar 2009 in der Lindener Traditionsgaststätte Rackebrandt

Den Spruch, Mark Twain zitierend: „Alle meckern über das Wetter, aber keiner tut etwas!“, variierte der

1.Vorsitznde, Hans-Jürgen Giesecke, mit dem Satz: „ Alle meckern über Linden, aber wir tun was!“

Dazu berichtete er über die vielfältigen Aktivitäten der drei Projektgruppen: Lindener Kulturforum, Wirtschaftsforum und die Projektgruppe Veranstaltungen.

Besonders hervorgehoben wurden dabei die jährlichen zwei großen Kunstausstellungen mit durchschnittlich

je 200 Besuchern, das Erfolgsmodell Wirtschaftsforum, ausgezeichnet mit dem ersten Preis des Einzelhan- delsverbandes Hannover „Hier ist was los“ für das Sammelalbum, und den sozial-integrativen Jazzfrühschop- pen im Von-Alten-Garten mit der türkischstämmigen Gruppe „Troja“ (Musik und Folklore). Sein Lob ging auch an das Lindener Freizeitheim, da die Zusammenarbeit mit Frau Richter und Frau Guzmàn vorbildlich sei.

Eine erfolgreiche Zusammenarbeit besteht auch mit der Bezirksbürgermeisterin, Frau Barbara Knoke, die dann in ihrer Rede von den vielfältigen Aktivitäten und Erfolgen zur Standortverbesserung in Linden berichte- te. Sie ließ auch nicht aus, dass durch die zu erwartende Mittelreduzierung der Spielraum für Gestaltungs- möglichkeiten enger werden würde.

Der Höhepunkt der Veranstaltung war der Vortrag von Prof. Dr. Joachim Wolschke-Bulmahn zum Thema:

120 Jahre kommunale Gartenkultur in Hannover

– Von der Stadtgärtnerei zum Fachbereich für Umwelt und Stadtgrün –

Der höchst informative und auch unterhaltsame Vortrag verdeutlichte sowohl den ästhetischen Wechsel, als auch die jeweiligen politischen Hintergründe und die sozialen Folgen. Auch Wolfgang Jüttner, langjähriges Mitglied des Vereins, verfolgte den Vortrag mit sehr großem Interesse.

Der Vortrag wurde mit viel Beifall bedacht.

Es war wieder einmal eine sehr niveauvolle, gelungene Veranstaltung.

Fotos: Evi Schaefer