Neues Leben für den Platz | HAZ – Stadtanzeiger West | 12.03.2009

Das Wirtschaftsforum im Verein „Lebendiges Linden” will den Küchengartenplatz mit Kultur- angeboten be- leben. „Wir planen dort unter anderem einen Jazz-Frühschoppen”, sagte Forums- sprecher Gisbert Fuchs vorige Woche bei einem Treffen der Lindener Standortgemeinschaften.

In diesem Jahr soll das Konzert erstmals auf dem Platz stattfinden. Einen Termin nannte Fuchs noch nicht. Die Kaufleute wollen auch weitere Veranstaltungen im Küchengarten initiieren.

„Er ist ein wichtiger Knotenpunkt zwischen den Lindener Geschäftszentren”, begründete Fuchs.

Aber noch werde die Fläche nicht intensiv genutzt. Zudem wird die Stadt neue Pilzleuchten rund um den Platz aufstellen. Das habe sich nach Gesprächen zwischen der städtischen Bauverwaltung und dem Wirt- schaftsforum ergeben, berichtete Fuchs. Viele Anwohner würden den Küchengarten in den Abendstunden als zu dunkel empfinden, sagte er. Die neuen Leuchten werden im Sommer installiert: Ab Juni saniert die Stadt den Teil des Platzes, wo einst die Fußgängerbrücke stand. Sie hatte die Limmerstraße mit Ihme- Zentrum verbunden. Nach dem Abriss der Brücke im vorigen Jahr hatte die Verwaltung die Oberfläche zu- nächst nur provisorisch mit einer Asphaltschicht geschlossen. mas

Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung der © Hannoversche Allgemeine Zeitung.